3 Builds für Einsteiger, die ideal fürs PvE und Leveln sind

  • Hier verlinke ich einen Bericht vom MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch, der sich in der Beta intensiv mit den verschiedenen Waffen auseinandergesetzt hat und hier 3 Anfänger Builds für PvE zusammengestellt hat.


    Was sind das für Builds? Die hier zusammengestellten Builds sollen euch vor allem dabei helfen, bis ins Endgame zu leveln und währenddessen keine Probleme mit den Feinden zu haben. Alle Kombos setzen dabei auf eine Mischung aus Nah- und Fernkampf, was sich besonders im PvE anbietet, um den feindlichen Mobs Schaden zuzufügen, noch bevor sie euch erreichen können.

    Die Builds mit “Beil und Bogen” und “Speer und Muskete” habe ich bereits selbst intensiv gespielt und sie für gut befunden. Die Kombination “Lebensstab und Schwert” wiederum wurde mir immer wieder von Alpha-Spielern empfohlen, sodass ich sie ebenfalls in die Liste mit aufgenommen habe.

    Die fertigen Skill-Trees, die ihr als Bilder eingebettet seht, kommen von der Webseite Newworldfans.com, die bereits ein Tool zum Erstellen von Builds besitzt.

    Beil und Bogen

    Warum wird diese Kombo gespielt? Das Beil gehört zu den stärksten Waffen im Spiel und bietet viele Überlebensfähigkeiten, Stuns und einen hohen Schaden. Durch die Fähigkeit “Berserker” könnt ihr es auch problemlos mit mehreren Feinden aufnehmen.

    Diese starken Eigenschaften kombinieren wir mit dem Bogen, der eine hohe Reichweite bietet und ideal zum Kiten von Feinden eingesetzt werden kann.

    Das Build spiele ich persönlich am liebsten und halte es auch in Bosskämpfen, Expeditionen und sogar für das PvP für nützlich. Das liegt vor allem an dem hohen Schaden und dem Debuff durch Zerreißender Wurf.


    Wie verteile ich die Attribute? Der Fokus des Builds liegt auf dem Attribut “Geschick”. Das ist das Hauptattribut des Bogens und das Sekundärattribut des Beils. Geschick wird genutzt, da es eure Chance auf kritische Treffer erhöht und für Bonus-Schaden bei kritischen Treffern und Kopftreffern sorgt.

    Sobald ihr die maximalen Attribute bei Geschick erreicht habt, könnt ihr die restlichen Punkte in Konstitution oder Stärke investieren, je nachdem ob ihr mehr Überlebensfähigkeit oder mehr Schaden haben wollt.

    Wie Attribute generell funktionieren, erklären wir hier: Was sind Attribute und wie funktionieren sie in New World?

    • Berserker
    • Zerreißender Wurf
    • Tosende Fluten

    In den ersten Leveln skillt ihr beim Beil “Berserker” und danach folgt ihr der Berserker-Linie auf den ersten Stufen, um die passiven Effekte “Auf der Jagd” und “Berserkerauffrischung” zu skillen. Danach widmet ihr euch dem Skill “Zerreißender Wurf” aus dem anderen Skill-Tree und mit der nächsten Stufe dem dritten Angriff “Tosende Fluten”.

    Bis hinein ins Endgame skillt ihr dann die Reihen von “Berserker”, “Tosende Fluten” und “Zerreißender Wurf” nach unten hin durch. Außerdem nutzt ihr die passiven Effekte “Gesammelte Kraft”, “Unverhofft kommt oft” und “Verstärkende Prügel” aus dem Berserker-Baum, sowie “Kritischer Wurf” und “Ausbeutung” aus dem Wurf-Baum.


    New-World-Build-Beil1.jpg

    Skills-Tree vom Beil (via Newworldfans.com).



    Welche Skills nutze ich beim Bogen?

    • Durchdringer Schuss
    • Pfeilhagel
    • Schnellschuss

    Zu Beginn skillt ihr als Jäger die Fähigkeit Durchdringender Schuss aus dem Jäger-Baum sowie die Passive Ausweichtaktiken und die Fähigkeit Pfeilhagel. Im weiteren Verlauf schaltet ihr alle Effekte unterhalb der Fähigkeiten Durchdringender Schuss und Schnellschuss frei.

    Im Jäger-Baum setzt ihr in den passiven vor allem auf viel Schaden. Darum skillt ihr “Fernschuss” (mehr Schaden an weit entfernten Gegnern), “Wahrhaftiger Schuss” (schnellere Pfeile und mehr Schaden durch schwere Angriffe) und “Todesschuss”, der 20 % mehr Schaden an Zielen unter 50 % Leben verursacht.

    Im Plänkler-Tree hingegen findet ihr vielseitige Effekte. Durch “Annäherung” reduziert ihr die Wiederaufladezeit von Bogenfertigkeiten durch Treffern an Zielen unter 50 % Lebenspunkte und durch “Bogenschützentempo” bekommt ihr Bewegungsgeschwindigkeit nach dem Wechsel auf den Bogen. Das ist nützlich, um Feinde zu kiten.


    New-World-Build-Beil2.jpg

    Skills-Tree vom Bogen (via Newworldfans.com).



    Wie sieht die Ausrüstung aus? Im Level-Prozess seid ihr natürlich darauf angewiesen, welche Ausrüstung ihr von Feinden fallengelassen bekommt. Allerdings solltet ihr darauf achten, dass sie euch Boni auf Geschick, Geschick und Konstitution oder Geschick und Stärke bringen. Nützliche Stats sind erhöhte Chance auf kritische Treffer und zusätzlicher Schaden.

    Bei der Schwere der Rüstung gilt grundsätzlich, dass leichtere Rüstung mehr Spaß macht, da ihr insgesamt mobiler seid. Wer jedoch Probleme mit dem Überleben hat, kann auch auf schwerere Rüstung setzen.


    Wie sieht die Rotation der Fähigkeiten aus? Grundsätzlich beginnt ihr mit dem Bogen. Dort startet ihr einen schweren Angriff, gefolgt von Durchdringender Schuss und Schnellschuss. Danach wechselt ihr meist auf das Beil, beginnt mit Zerreißender Wurf. In der Regel reicht dann Tosende Fluten, um die Feinde bereits auszuschalten.

    Der Zerreißende Wurf spielt übrigens in Expeditionen und bei Bosskämpfen eine wichtige Rolle, weil er einen Debuff erzeugt, von dem auch die Mitspieler profitieren.


    Lebensstab und Schwert

    Warum wird diese Kombo gespielt? Der Lebensstab eignet sich hervorragend für Anfänger, da er viel Heilung und viele generell nützliche Überlebensfähigkeiten bringt. Zudem wird er genutzt, um Feinde aus großer Entfernung anzulocken und ersten Schaden zu verursachen, bevor ihr dann auf das Schwert wechselt.

    Außerdem ist die Fähigkeit Heiliger Boden ideal fürs PvE, da ihr einfach darin stehenbleiben und so passiv Lebensraub mit dem Schwert bekommt. Das Schwert wiederum ist eine gute Nahkampfwaffe, wenn es um einen Mix aus Überleben und Schaden geht.

    Dieses Build ist jedoch, anders als die anderen beiden aus diesem Guide, nicht wirklich nützlich im Endgame. Ihr seid für eine Gruppe nicht hilfreich, weil ihr keinen klassischen Heiler spielt, und braucht am Ende lange, um Feinde in die Knie zu zwingen. Zum Leveln und gerade für Anfänger eignet es sich jedoch hervorragend.


    Wie verteile ich die Attribute?
    Etwa 100 bis 150 Punkte investiert ihr in Fokus. Damit erhöht ihr eure Manaregenartion erheblich, was für den Lebensstab wichtig ist. Die restlichen Punkte gehen in Stärke, um euer Schwert zu verbessern, oder Konstitution, um euer Überleben zu verbessern.


    Welche Skills nutze ich beim Lebensstab?

    • Gesegneter Boden
    • Schutzsphäre
    • Leuchtfeuer

    Eure ersten Fähigkeitspunkte solltet ihr im Skill-Tree Protector einsetzen. Dort schaltet ihr die Fähigkeiten “Schutzsphäre” und “Leuchtfeuer” frei. Etwa auf Waffenstufe 6 kommt ihr dann an die letzte Fähigkeit “Gesegneter Boden”.

    Das Besondere an diesem Build ist, dass ihr keine der letzten Fähigkeiten in den Skill-Trees freischaltet. Beide setzen auf die Heilung von Mitspielern, jedoch fokussiert sich das Build eher darauf, dass ihr allein in der Welt klarkommt.

    Darum konzentriert ihr euch auf viele passive Effekte, die euch das Leben erleichtern. Dazu zählen Effekte wie “Protector’s Touch”, der euch vor Schaden bewahrt, wenn ihr Feinde angreift, oder “Balance”, durch den ihr Bewegungsgeschwindigkeit bekommt, wenn ihr unter 50 % Leben fallt.


    New-World-Build-Beil3.jpg

    Skills-Tree vom Lebensstab (via Newworldfans.com).



    Welche Skills nutze ich beim Schwert?

    • Wirbelnde Klinge
    • Schildsturm
    • Schildschmetterer

    Beim Schwert fokussiert ihr euch vor allem auf den Defender-Tree. Hier stärkt ihr eure beiden Fähigkeiten Schildsturm und Schildschmetterer. Auch hier spielen passive Fähigkeiten eine wichtige Rolle, um euer Überleben zu sichern.

    So skillt ihr “Robuster Schild”, das euch passiv 15 % mehr Rüstung bringt, “Elementarwiderstand”, das euch 10 % weniger Schaden durch Magie bringt, und “Tapferkeit”, durch das ihr beim Tragen eines Schwertes automatisch 10 % zusätzliche Lebenspunkte bekommt.

    Im Schwertmeister-Tree wiederum sorgt ihr für ein wenig Offensive. Hier skillt ihr “Wirbelnde Klinge” runter bis zum “Taktischen Schlag” und nutzt passive Effekte wie “Ermächtigender Stich” und “Opportunist” für zusätzlichen Schaden.


    New-World-Build-Beil4.jpg

    Skills-Tree vom Schwert (via Newworldfans.com).



    Wie sieht die Ausrüstung aus? Bei diesem Build geht es vor allem darum, dass ihr einen seichten Einstieg habt. Die Wahl eurer Ausrüstung spielt keine so große Rolle, wobei ihr auf die Attribute Stärke und Konstitution achten solltet. Die verbessern grundsätzlich euer Spielerlebnis.

    Wie immer gilt, dass ihr mit leichter Ausrüstung besser ausweichen könnt, während ihr mit schwerer Ausrüstung besser Treffer einstecken könnt. Hier hängt auch viel davon ab, wie gut ihr im Blocken und Ausweichen seid.


    Wie sieht die Rotation der Fähigkeiten aus? Ihr eröffnet den Kampf mit dem Lebensstab und der Fähigkeit Leuchtfeuer. Danach setzt ihr mit leichten Angriffen und einem schweren Angriff nach. Durch den schweren Angriff aktiviert sich der Buff Intensify, durch den ihr mehr Heilung verursacht.

    Ist der Feind bei euch angekommen, nutzt ihr die Fähigkeit Gesegneter Boden, um euch mit verursachtem Waffenschaden zu heilen. Dann wechselt ihr auf das Schwert, nutzt Schildschmetterer, um den Feind zu stunnen, und im Anschluss Wirbelnde Klinge, um starken Schaden zu verursachen. Den Rest erledigt ihr mit leichten Angriffen.


    Speer und Muskete

    Warum wird diese Kombo gespielt? Der Speer ist für sich genommen eine der stärksten Waffen im Spiel, verursacht viel Schaden im Nahkampf und bietet eine richtig starke Kombo.

    Die Muskete wiederum ist eine nützliche Fernkampfwaffe und verursacht Schaden über Zeit. Von diesem Schaden profitiert ihr dann, wenn ihr auf den Speer wechselt.

    Das Tolle an beiden Waffen ist zudem, dass sie als Hauptattribut Geschick nutzen. Entsprechend könnt ihr dort auch alle Attributspunkte versenken.


    Wie verteile ich die Attribute? Der Fokus des Builds liegt ganz klar auf dem Attribut Geschick, in das ihr voll investieren solltet. Übrige Punkte könnt ihr dann wahlweise auf Stärke oder Konstitution verteilen, je nachdem, ob ihr mehr Überlebensfähigkeit oder mehr Schaden haben wollt.


    Welche Skills nutze ich beim Speer?

    • Beinfeger
    • Aufspießen
    • Sprungtritt

    Beim Speer skillt ihr relativ zügig die Fähigkeiten Beinfeger und Sprungkick, die eine wirklich starke Kombo ausmachen. So nutzt ihr den Sprungkick, um Feinde zu stunnen, und Beinfeger, um sie direkt im Anschluss zu Boden zu werfen.

    Aus dem Skill-Baum Pfähler nutzt ihr zudem einige nützliche passive Effekte, darunter “Verschärfende Kritische Treffer”, durch den die Dauer von DoTs verlängert wird, und “Offene Wunden”, durch den eure kritische Trefferchance bei Feinden die bluten erhöht wird.

    Im Zonenberrschungs-Baum wiederum nutzt ihr den passiven Effekt “Erfrischende Reichweite”, durch den eure schweren Angriffe die Wiederaufladezeiten eurer Speer-Fähigkeiten reduzieren.


    New-World-Build-Beil5.jpg

    Skills-Tree vom Speer (via Newworldfans.com).



    Welche Skills nutze ich bei der Muskete?

    • Pulverbrand
    • Schützenhaltung
    • Fallen

    Mit der Muskete könnt ihr ebenfalls eine starke Kombo erzeugen, die sich aus “Pulverbrand””, der passiven “Rauchgasexplosion” und dann der “Schützenhaltung” ergibt. Durch “Pulverbrand” fügt ihr Feinden brennen zu und durch den passiven Effekt verursacht ihr 12 % mehr Schaden an brennenden Zielen. Danach heißt es dann möglichst schnell möglichst viele Schüsse abgeben. Dabei hilft die “Schützenhaltung”.

    Im Skill-Tree des Präzisionsschütze findet ihr außerdem die passiven Effekte “Ermächtigender Kopfschuss” für zusätzlichen Schaden nach einem Kopftreffer, “Hab dich im Visier” für mehr Schaden an weit entfernten Zielen und “Hekcenschütze”, durch den ihr stärker auf Feinde zoomen könnt.

    Aus dem Fallensteller-Baum setzt ihr vor allem auf die passiven Effekte “Taktisches Nachladen”, durch die ihr alle 6 Sekunden nicht direkt nachladen müsst, und “Nachtreten” für extra Schaden an Zielen, die von einem CC-Effekt betroffen sind.


    New-World-Build-Beil6.jpg

    Skills-Tree der Muskete (via Newworldfans.com).



    Wie sieht die Ausrüstung aus? Hier gilt ähnliches wie beim vorherigen Builds mit Beil und Bogen. Im Level-Prozess seid ihr natürlich darauf angewiesen, welche Ausrüstung ihr von Feinden fallengelassen bekommt. Allerdings solltet ihr darauf achten, dass sie euch Boni auf Geschick, Geschick und Konstitution oder Geschick und Stärke bringen.

    Bei der Schwere der Rüstung gilt grundsätzlich, dass leichtere Rüstung mehr Spaß macht, da ihr insgesamt mobiler seid. Wer jedoch Probleme mit dem Überleben hat, kann auch auf schwerere Rüstung setzen.


    Wie sieht die Rotation der Fähigkeiten aus? Vor dem Kampf nutzt ihr die Fähigkeit “Pulverbrand”, um die Feinde beim ersten Treffer zum Brennen zu bringen. Ihr eröffnet den Kampf mit schwerem Angriff und wechselt dann in die “Schützenhaltung”. Nach ein paar Treffern werden die Feinde euch erreicht haben.

    Sollten sie dann nicht gestorben sein, wechselt ihr auf den Speer und nutzt “Sprungtritt” in den Beinfeger und das sollte ihnen in der Regel den Garaus machen.


    Diese 3 Builds sollten euch den Einstieg in New World insgesamt sehr erleichtern.


    [Quelle]https://mein-mmo.de/new-world-builds-fuer-einsteiger-pve/